buddY

 

buddy bedeutet auf Deutsch: guter Freund, gute Freundin, Kumpel.
Unter dem Motto: Aufeinander achten
                                   Füreinander da sein
                                        Miteinander lernen

übernehmen Schülerinnen und Schüler in der Schule Verantwortung für sich und andere.

Unser Buddy Projekt ist ein umfassendes soziales Programm, das die Fähigkeiten und Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern fördert und ihnen hilft, in zukünftigen Situationen verantwortungsvoll und eigenständig zu handeln. Das Projekt knüpft an der Lebenswelt und den Interessen unserer Kinder an und unterstützt ihre aktive Beteiligung an schulischen Prozessen. Unsere Buddys erfahren, dass ihr Handeln Wirkung erzielt und können dadurch ihr Selbstvertrauen steigern. Ziel ist es, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler lernen, ihre Mitschüler zu achten sowie in der Klasse, in der Schule und zu Hause respektvoll und sozial zu handeln. Dabei übernehmen sie vielfältige Aufgaben. Als „Buddys“ sind sie zum Beispiel Paten für jüngere Mitschüler oder Ansprechpartner für Probleme, helfen anderen beim Lernen und setzen sich als Streitschlichter ein.

Unsere Streitschlichterausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Buddy-Ausbildung. Ziel der Ausbildung ist es, Konfliktlösungen zu finden. Die Schüler lernen, das Verhalten ihrer Mitschüler, aber auch ihr eigenes Verhalten zu reflektieren. Sie machen sich Gedanken, wie sie Außenseitern helfen und „Streithähne“ zur Vernunft bringen können. Unsere Buddys entwickeln soziale Kompetenzen, die ihnen helfen, sich mehr zuzutrauen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Anhand der Erfahrungen, die sie in diesem Projekt machen, entwickeln sie Werte und Kompetenzen für ihre zukünftige Entwicklung.