Umweltrat

 

Zu Beginn jeden Schuljahres wählen die Klassen nicht nur Klassensprecher, sondern auch Umweltsprecher. Die Umweltsprecher aller Klassen bilden zusammen den Umweltrat der Richard-von-Weizsäcker-Schule. Der Umweltrat trifft sich mehrmals im Schuljahr.

Innerhalb des Projektes „Umweltschule in Europa“ ist der Umweltrat ein sehr wichtiges Element. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ihre Vorschläge und Ideen einfließen zu lassen und umzusetzen. Die Aufgaben des Umweltsprecher sind beispielsweise:

  •  Die Müllsortierung in den Klassen sicherstellen.
  •  Regelmäßig und energiesparend lüften.
  • Auf Sauberkeit im Schulgebäude achten.
  • Berichterstattung von der Umweltratssitzung in den Klassen.
  • Wünsche oder Mitteilungen aus den Klassen in der nächsten Umweltratssitzung vortragen.

 

Der Umweltrat 2017/18

 

Schülerfirma

 

 

Schülerfirma „Limbo“

Die Schülerfirma der Richard-von-Weizsäcker-Schule in Ottbergen ist ein WPK der 10. Klassen. Die Firma beschäftigt insgesamt 11 Leute. Es gibt insgesamt vier Abteilungen. Dazu gehören die Firmenleitung, das Büro, das Marketing- und das Verkaufsteam. Die Schülerfirma verkauft verschiedene Sorten Milch, verschiedene Müsliriegel und diverse Schulmaterialien. Außerdem werden Pullover, T-Shirts und Tassen mit dem Namen unserer Schule verkauft.

Der Name „Limbo“ steht für Sommer, Sonne, Strand und Meer, wie man auch an der Dekoration in unserem Verkaufsbereich sehen kann. Der Verkauf findet dreimal in der Woche statt. Am Dienstag in der 1. Pause, am Mittwoch und am Donnerstag jeweils in der 2. Pause.

Es werden auch jedes Jahr verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel zu Ostern, Valentinstag, Nikolaus und Weihnachten veranstaltet. Beispielsweise konnten die Schüler im Jahr 2017 zu Weihnachten selbst geschriebene Gedichte abgeben, um tolle Preise zu erhalten.

 

 

 

buddY

 

buddy bedeutet auf Deutsch: guter Freund, gute Freundin, Kumpel.
Unter dem Motto: Aufeinander achten
                                   Füreinander da sein
                                        Miteinander lernen

übernehmen Schülerinnen und Schüler in der Schule Verantwortung für sich und andere.

Unser Buddy Projekt ist ein umfassendes soziales Programm, das die Fähigkeiten und Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern fördert und ihnen hilft, in zukünftigen Situationen verantwortungsvoll und eigenständig zu handeln. Das Projekt knüpft an der Lebenswelt und den Interessen unserer Kinder an und unterstützt ihre aktive Beteiligung an schulischen Prozessen. Unsere Buddys erfahren, dass ihr Handeln Wirkung erzielt und können dadurch ihr Selbstvertrauen steigern. Ziel ist es, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler lernen, ihre Mitschüler zu achten sowie in der Klasse, in der Schule und zu Hause respektvoll und sozial zu handeln. Dabei übernehmen sie vielfältige Aufgaben. Als „Buddys“ sind sie zum Beispiel Paten für jüngere Mitschüler oder Ansprechpartner für Probleme, helfen anderen beim Lernen und setzen sich als Streitschlichter ein.

Unsere Streitschlichterausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Buddy-Ausbildung. Ziel der Ausbildung ist es, Konfliktlösungen zu finden. Die Schüler lernen, das Verhalten ihrer Mitschüler, aber auch ihr eigenes Verhalten zu reflektieren. Sie machen sich Gedanken, wie sie Außenseitern helfen und „Streithähne“ zur Vernunft bringen können. Unsere Buddys entwickeln soziale Kompetenzen, die ihnen helfen, sich mehr zuzutrauen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Anhand der Erfahrungen, die sie in diesem Projekt machen, entwickeln sie Werte und Kompetenzen für ihre zukünftige Entwicklung.

Schülervertretung SV

 

In Kürze präsentiert sich hier unsere SV

 

 

Schüler

 Bitte wählen Sie einen Punkt aus dem Menü zur Linken aus.

 

 

Quelle

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok