Jugend trainiert für Olympia 2019

Mit Teamwork und Leidenschaft zum Erfolg

Am Mittwoch, den 27.03.2019 stand für einige unserer Schüler das Fußballturnier im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia auf dem Programm.

Schon in den Wochen zuvor wurde sich gezielt und mit viel Begeisterung auf die Spiele vorbereitet, sodass das Team um das Trainergespann Plaschke/Mätzig/Deliduman guten Mutes die Reise nach Itzum antrat. Gespielt wurde in vier Vierergruppen, um anschließend in einer Finalrunde den Kreissieger zu ermitteln.

Voll motiviert traf sich das Team morgens in Ottbergen und machte sich nach einer kurzen Besprechung auf den Weg nach Itzum.

 

Nachdem sich die 15 auserwählten Schüler, aus den Jahrgängen 5 bis 8 die nagelneuen Schultrikots übergestreift hatten (vielen Dank an Herrn Bokelmann!!!), wartete im ersten Gruppenspiel bei bestem Fußballwetter das Gymnasium Sarstedt auf uns.

Nach einem frühen Gegentreffer, der für unseren Torwart Nikolas Pohl nicht zu verhindern war, zeigte sich bereits im ersten Spiel die tolle Moral der Mannschaft. Durch zwei blitzsaubere Angriffe, die durch unseren Goalgetter Jakub Kierpacz mustergültig abgeschlossen wurden, drehte die junge Mannschaft die Partie und fuhr die ersten drei Punkte ein. Freude und Begeisterung machte sich breit.

Beflügelt durch dieses Erfolgserlebnis, spielte sich die Mannschaft im zweiten Spiel gegen die Albertus-Magnus- Schule Hildesheim geradezu in einen Rausch und konnte durch tollen Offensivfußball ein verdientes 3:0 herauskombinieren. Dabei sorgten immer wieder tolle Ballstafetten durchs Mittelfeld und zielstrebiges Spiel über die Flügel für Jubelstürme bei den knapp 20 mitgereisten Anhängern.

Mit 2 Siegen nach 2 Spielen ging die Mannschaft voller Selbstvertrauen ins abschließende Gruppenspiel gegen das bis dato ebenfalls noch ungeschlagene Gymnasium Alfeld. Bereits vor Anpfiff der Partie fiel der körperliche Unterschied zwischen diesen beiden Teams auf. Während wir viele jüngere Spieler in unseren Reihen hatten, die allesamt zum ersten Mal an einem großen Schulturnier teilnahmen, stand uns mit Alfeld eine robuste, großgewachsene Mannschaft gegenüber.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem frühen Rückstand, den selbst die so starke Innenverteidigung um Dustin Dinkela und Malte Dettmar nicht verhindern konnte, steigerte sich die Mannschaft in den Folgeminuten und zeigte, angeführt von unserem zentralen Mittelfeld um Liam Marheineke, Jay Evans und Tjark Hoppe eine leidenschaftliche Leistung.

Teamgeist, Zusammenhalt und Mut führten dazu, dass wir uns einige Torchancen erspielen konnten und Alfeld ein Spiel auf Augenhöhe boten. Leider liefen wir in einer Drangphase in einen Konter, sodass Alfeld auf 2:0 erhöhen konnte. Aber auch davon ließ sich die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen und kam durch ein Tor von Tjark Hoppe zurück ins Spiel. In den letzten 5 Minuten war unser junges Team dem Ausgleich ganz nah und kämpfte bis zum Umfallen. Leider hat in diesem Spiel auch etwas das Glück gefehlt, sodass es am Ende bei einer knappen 1:2 Niederlage gegen den späteren Turniersieger blieb. Nach einer fairen Gratulation an das Gymnasium Alfeld, stand für uns als Gruppenzweiter die kleine Finalrunde an, um die Plätze 5 bis 8 auszuspielen.

Wir machten uns also von Itzum auf den Weg zur Anlage des PSV Hildesheim.

Nach einer ordentlichen Stärkung in der Mittagspause, die von unterstützenden Elternteilen großartig organisiert wurde (DANKE!!), wartete im Halbfinale die Realschule Himmelsthür. Mit einer Galavorstellung ließ man dem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance und siegte am Ende hochverdient mit 3:0. Auch hier hatte die Mannschaft defensiv alles im Griff, spielte toll über die Außenverteidiger und Flügelstürmer und hatte wiederum mit Jakub Kierpacz und Tjark Hoppe sichere Vollstrecker in den eigenen Reihen.

Herr Plaschke und Herr Mätzig, die von Jakubcan Deliduman toll unterstützt wurden, rieben sich aufgrund des so positiven Turnierverlaufs teilweise verwundert die Augen und waren sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft. Alle 15 Spieler zeigten dabei fantastische Leistungen, sowohl auf, als auch neben dem Platz.

Im Spiel um Platz 5 wartete abschließend das hocheingeschätzte Gymnasium Josephinum mit einigen Spielern aus den Jugendabteilungen von Hannover 96 oder dem TSV Havelse. Auch hier zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild, wie in den Partien zuvor. Die Mannschaft glaubte an sich, spielte mutig und machte ihre körperlichen Defizite durch Zusammenhalt, Leidenschaft und Wille wett. So boten wir dem Kontrahenten über die gesamten 18 Minuten Paroli. Selbst auf dem Itzumer Ascheplatz lief das Bällchen teilweise wie am Schnürchen, sodass gegen einen guten Gegner zahlreiche Chancen herausgespielt werden konnten. Leider fehlte in dieser Partie, auch aufgrund der nachlassenden Kräfte, etwas das Fortune im Abschluss. Auf der anderen Seite hat uns unser Torwart Nikolas Pohl aber auch in einigen Situationen mit starken Paraden das 0:0 gehalten. So kam es, wie so häufig im Fußball, dass eine Standardsituation ein solch enges Match entscheidet. Nach einer Ecke entwischte der gegnerische Stürmer unserer Verteidigung und schloss unhaltbar mit einem satten Schuss unter die Latte zum 0:1 ab.

Auch die letzten beiden Großchancen konnten wir leider nicht verwerten, sodass am Ende für unser Team ein sensationeller Platz 6 heraussprang, an dem jeder Spieler einen großen Anteil hatte.

Diese Leistung ist umso höher einzuschätzen, da viele unserer Spieler den jüngeren Jahrgängen angehören und somit den meisten Konkurrenten körperlich unterlegen waren. Trotzdem hat sich auch an diesem tollen Fußballvormittag wieder gezeigt, dass mit Teamspirit, Spaß und Leidenschaft tolle Ergebnisse erzielt werden können.

Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler, die unsere Schulfarben an diesem Tag sehr würdig vertreten haben und bedanken uns an dieser Stelle auch noch einmal bei den Veranstaltern für den reibungslosen Turnierverlauf und die tolle Organisation. Insgesamt wurden alle Partien sehr fair geführt, was die Veranstaltung zu einem rundumgelungenen Event machte.

Wir kommen wieder!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok