Sammlung für die DUH

Ottberger Schüler sammeln für Natur- und Umweltschutzprojekte

 

Die bisher sehr erfolgreiche Sammlungsaktion der Deutschen Umwelthilfe geht in eine neue Runde. In der Zeit vom 19.04. bis 27.04.2018 beteiligen sich die Schülerinnen und Schüler der Richard-von-Weizsäcker-Schule an der landesweiten Haus- und Straßensammlung. Gesammelt wird in allen Ortschaften der Gemeinde Schellerten. 

Das Niedersächsische Kultusministerium unterstützt ausdrücklich diese genehmigte Sammlung. Der Erlös wird folgendermaßen verteilt: 70% erhält die Schule, 20 % fließen in überregionale Natur- und Umweltprojekte, 10% behält die Umwelthilfe für die Organisation der Sammlung und die notwendigen Materialien ein. 

Die bisherigen Sammlungserträge für die Richard-von-Weizsäcker-Schule wurden in mehrere  Projekte investiert. Vorrangig wurde im letzten Jahr an der Weiterentwicklung unserer Streuobstwiese und des Schulgartens gearbeitet. So konnten zum Beispiel naturnahe Wege und Beeteinfassungen realisiert werden. Des Weiteren hat die Schule damit beginnen können, die Streuobstwiese mit einem Blühstreifen zum Schutz der Wildbienen zu umgeben. 

Für das kommende Schuljahr soll das aktuelle Projekt „Abfallvermeidung“ auch im Technikunterricht verankert werden. Die Anschaffung von benötigten Materialien  soll mithilfe der Sammlungserlöse unterstützt werden. Darüber hinaus wird geplant, den Schulgarten mit einem Gaskocher und einer Großraumpfanne auszustatten. So können die Erträge des schuleigenen Nutzgartens direkt von den Schülerinnen und Schülern verarbeitet werden.  

Im Interesse der Schule und der Umwelt wünschen sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte, dass diese Sammlung in den einzelnen Orten wieder von vielen Einwohnern unterstützt wird.